fnt_Logo-gross
FNT 7

Patientin, 45 Jahre

Kopfschmerzen

Vor fünf Jahren habe ich mich wegen Kopfschmerzen mit der FNT behandeln lassen. Ich litt damals circa zwei bis drei Mal pro Woche unter starken Spannungskopfschmerzen und nahm regelmäßig Schmerztabletten ein.

Nach der ersten Behandlung, die zugegebenermaßen alles andere als angenehm war, bekam ich eine massive Erkältung. Ich fühlte mit total erschöpft. Tagelang lief meine Nase und ich hatte starke Halsschmerzen. Nach der zweiten Sitzung traten keine starken Reaktionen mehr auf und die Kopfschmerzen wurden seltener. Ich erhielt insgesamt zehn Behandlungen und habe seitdem nur noch extrem selten leichte Kopfschmerzen, die ich ohne Schmerzmittel in den Griff bekomme.

Als angenehmer Nebeneffekt verschwand mein chronischer, morgendlicher Husten für ein halbes Jahr, hier wären weitere Behandlungen sinnvoll.

Ich bin seitdem weniger erkältet und habe auch keine schwere Nasennebenhöhlenentzündung mehr bekommen. Das so gut helfende Spray zur örtlichen Betäubung für die FNT-Behandlung lasse ich mir bei jedem beginnenden Infekt in die Nase sprühen. Dies kostet mich jedes Mal einige Überwindung, jedoch verlaufen Erkältungen dann leichter und kürzer. Manchmal kann ich sie sogar ganz verhindern.

weitere Behandlungsberichte

[FNT 7]